MIKROWELLE MIT GRILL

Du sucht gerade nach einer neuen Mikrowelle mit Grill. Und das hat seine Gründe: Dir fehlt manchmal einfach die Zeit und Lust, stundenlang am Herd zu stehen. Auf eine warme Mahlzeit möchtest Du aber ebenso wenig verzichten. Neben dem teuren und langsamen Lieferdienst bleibt dir im Grunde nur eine sinnvolle Alternative. Und das ist eine Hochwertige Mikrowelle.

Wir möchten dir die Entscheidung so einfach wie möglich machen. Mit Hilfe unseres Ratgebers wirst Du in der Lage sein, eine Mikrowelle zu finden, die perfekt zu dir und deinen Ansprüchen passt. Denn sind wir mal ehrlich: Das falsche Produkt zu kaufen ist sehr ärgerlich.

Mikrowelle mit Grill  – Wichtige Kaufkriterien

Vor dem Kauf deiner Mikrowelle solltest Du auf einige Punkte besonders achten. Natürlich spielen deine persönlichen Vorlieben dabei wieder eine wichtige Rolle. Lies dir diesen Teil besonders aufmerksam durch. Greife dir danach die wichtigsten Punkte heraus und prüfe, welches Standgerät am besten zu dir passt.

  • Ausreichend Leistung
  • Welche Grillart wird verwendet?
  • Genügend Fassungsvermögen
  • Hat die Mikrowelle die nötige Ausstattung?

Arbeite die Liste einfach Punkt für Punkt ab. Entscheiden dann, welche Punkte dir bei Mikrowellen am wichtigsten sind. Mit dieser Taktik wirst Du deine neue Mikrowelle mit Grill Funktion spielend leicht finden.

Grill Mikrowelle – Welche Leistung dein Gerät benötigt

Moderne Mikrowellen besitzen in der Regel verschiedene Leistungsstufen. Warum? Ganz einfach: Wenn Du etwas auftauen möchtest, machst Du das langsam und schonend. Deshalb reichen dafür 240 Watt vollkommen aus. Um etwas zu grillen brauchst Du  eine Leistung von 600 bis 700 Watt. Bei 700 Watt wird deine gefrorene Speise zwar von außen heiß. Im Inneren ist sie jedoch noch tiefgefroren.

Einige Ratgeber sprechen davon, dass du X Watt brauchst, sonst ist Mikrowelle Y nutzlos. Das ist aber nicht der fall. Oftmals reicht eine Leistung von 800 Watt locker aus. Wichtiger ist, dass die Mikrowelle mit Grill viele verschiedene Leistungsstufen hat. So lässt sich die Zubereitung deiner Rezepte noch genauer steuern.

Nachfolgend haben wir dir noch eine kleine Tabelle zusammengestellt. Sie gibt dir erste Anhaltspunkte, mit welchen Leistungsstufen und Watt Du dein essen zubereiten solltest.

Tipp: Hersteller vermerken ihre persönliche Watt Empfehlung manchmal in den Bedienungsanleitungen. Mit diesen Einstellungen machst Du dann in der Regel alles richtig.

  • Auftauen180 bis 240 Watt
  • Aufwärmen350 bis 400 Watt
  • Kochen und Garen500 bis 750 Watt
  • Blanchieren550 bis 650 Watt

Der richtige Grill für deine Mikrowelle

Eine Mikrowelle mit Grill ist schön und gut. Je nach Preisklasse unterscheiden sich die Grills aber relativ stark. Je hochwertiger der Grill, desto gleichmäßiger werden deine Gerichte gegart. Im Grunde gibt es Vier Grill Arten, die in Mikrowellen zum Einsatz kommen:

Quartzgrill auf der Oberseite

Ein Quartzgrill kommt meistens bei billigen Geräten zum Einsatz. Denn Quartzgrills sind in der Herstellung günstig. Leider wird die Speise dabei aber nur von oben erhitzt. Und das ist natürlich nicht gerade optimal, denn dein Essen ist dadurch ungleichmäßig warm.

Doppelgrill mit Drehteller

Wie der Name schon vermuten lässt, wird die Speise bei dieser Grillart von zwei Seiten erhitzt. Nämlich von oben und von unten. Dadurch erwärmt deine Mikrowelle mit Grill das Essen gleichmäßiger.

Der Infrarotgrill

Ein Infrarotgrill ist ganz klar die beste Option für eine Mikrowelle mit Grill. Leider ist sie aber auch die teuerste Grillart bei Mikrowellen. Durch einen Infrarotgrill werden deine Rezepte von oben, unten und der Seite erhitzt.

3-D Grill

Ein 3-D Grill kommt in einer Mikrowelle mit Grill eher selten zum Einsatz. Er ist eine Kombination aus Infrarotgrill und einem Quartzgrill. Dadurch werden deine Rezepte sozusagen von überall erhitzt – Besser geht es also eigentlich nicht! Aber Achtung: Einige Hersteller nennen ihren Grill “3-D Grill”, auch wenn er es technisch gesehen nicht ist. Achte deswegen darauf, was der Hersteller in der Produktbeschreibung angibt.

Es gibt also vier Mikrowellen Arten mit Grill: Der Quartzgrill ist dabei die schlechteste Option. Der Doppelgrill ist da schon weitaus besser. Ein Infrarotgrill wird nur noch von einem echten 3-D Grill getoppt. Je besser die Grillart, desto gleichmäßiger wird deine Speise erhitzt.

Kochfunktionen einer Mikrowelle mit Grill

Auftauen

Heutzutage verfügen die meisten Mikrowellen über eine Auftaufunktion. Die gefrorene Speise wird in ein Gefäß gegeben oder auch teilweise in der Verpackung gelassen. Die Mikrowellen erwärmen in Intervallen Wasser. Dieses Wasser sorgt wiederum dafür, dass das Eis taut und es entsteht neues Wasser. Je nach Größe und Temperatur kann der Vorgang einige Minuten dauern. Zum Auftauen benötigt die Mikrowelle eine niedrige Stufe von 90 bis 180 Watt.

Erwärmen

Die Speisen werden auf Tellern oder in mikrowellengeeigneten Behältern erwärmt. Das Erwärmen erfolgt in einer mittleren Stufe von 300 bis 400 Watt.

Garen

Hier kann sowohl Fleisch, als auch Fisch, Flüssigkeiten und Gemüse schnell und schonend erhitzt bzw. gegart werden. Zum Garen werden mindestens 500 -700 Watt benötigt.

Heißluft

Die neuesten Modelle verfügen zusätzlich über eine Heißluftfunktion. Eine solche Mikrowelle mit Grill und Heißluft kann den gewöhnlichen Backofen zum Teil ersetzen.

Größe und Bauweise

Der Käufer sollte sich immer genau überlegen, wie viel Platz benötigt wird. Es macht einen Unterschied, ob die Mikrowelle gelegentlich Speisen erwärmen soll, oder ob sie den Ofen einer Großfamilie ersetzen muss. Mikrowellen fangen bei einem Innenvolumen von 13 Litern an und gehen bis zu 30 Liter. Letzteres ist mit der Größe eines Ofens vergleichbar. Nutzer kaufen größtenteils eine Mikrowelle mit Grill mit einem Volumen von 25 Litern. Hier passen alle Speisen rein, die auch auf einen gewöhnlichen Speiseteller passen.

Bedienfunktionen

Ausschaltbarer Drehteller

Manche Modelle ermöglichen das manuelle ein- und ausschalten des Drehtellers. Dies ist zum Beispiel von Vorteil, wenn die Gefahr besteht, dass die Speisen zu groß sind und an den Wänden hängen bleiben könnten.

Bedientasten und Ausstattung

Verfügt das Gerät über eine Innenbeleuchtung? Kann man die Speise durch ein Fenster beobachten?
Es gibt Geräte, die über einen Startknopf und ein Intervallrad verfügen. Der Startknopf wird gedrückt und das Intervallrad gibt in etwa die Zeit an, in der die Garzeit beendet ist. Andere Modelle verfügen über ein komplettes elektronisches Bedienfeld. Von voreingestellten Programmen für Pizza, Hähnchen und Gemüse bis hin zur Möglichkeit, die Garzeit sekundengenau anzugeben.

Mögliche Leistung

Auch wenn selten hohe Wattbereiche genutzt werden, ist es ratsam, auf die Herstellerangaben zu achten. Es gibt z. B. Mikrowellen, die nur über 500 Watt verfügen. Diese sind z. B. nicht gut zum Garen geeignet.

Brauche ich Heißluft?

Ob eine Mikrowelle mit Grill ausreicht oder ob diese auch eine Heißluftfunktion haben sollte, hängt natürlich vom eigenen Anwendungszeck ab. Wer lediglich Mahlzeiten oder Getränke erhitzen möchte, dem genügt eine einfache Mikrowelle.

Bei einer Mikrowelle mit Grill sind die Möglichkeiten schon um einiges größer, um mal eben einen Snack oder eine kleine Portion zuzubereiten. Wer beispielsweise auch gerne mal zwei bis drei Brötchen aufbacken möchte, der sollte sich eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft kaufen. So ein Gerät ist nur wenig teurer, bietet aber die meisten Möglichkeiten.

Vor allem bei kleinen Portionen kann dann der energiehungrige Backofen auch öfters mal ausgeschaltet bleiben. Das spart nicht nur Energie sondern geht durch kürzeres Vorheizen auch noch schneller.

Fazit

Wer plant, sich eine Mikrowelle anzuschaffen sollte einiges beachten. Es sollte im Vorfeld klar sein, welche Funkionen das Gerät künftig übernehmen soll. Werden diese Kaufkriterien beachtet, kann die Mikrowelle mit Grill eine platzsparende Alternative zum Ofen sein. Diese spart außerdem insbesondere bei kleinen Zubereitungsmengen Energie, da nicht erst ein großer Backofen aufgezeit werden muss.

Eine Mikrowelle ist das ideale Küchengerät, um Speisen oder Flüssigkeiten zu erwärmen. Eine Mikrowelle mit Grill kann zusätzlich zur Zubereitung von knusprigen Speisen wie Toast Hawai oder einer Pizza verwendet werden. Dabei kann das Gerät nur als reine Mikrowelle, nur als Grill oder auch in Komination als Mikrowelle mit Grill verwendet werden.

Die einzelnen Betriebsmodi können vor dem Start der Mikrowelle je nach Wunsch ausgewählt werden. Soll ein Teller Suppe erwärmt werden, so genügt der reine Mikrowellenbetrieb. Für eine TK-Pizza ist die Kombination aus Mikrowelle mit Grill praktisch. So wird einerseits die Pizza aufgetaut und gleichzeitig wird der Teig schön knusprig.

Sollen nur Brötchen aufgebacken werden, so genügt der reine Grill-Modus. Manche Mikrowellen verfügen über einen Grill und Heißluft, womit sich für alle Arten von Speisen das jeweils beste Resultat erzielen lässt.